Rechenschieber Bausatz (Rechenstab)

7,30 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar, Lieferzeit ca. 1 bis 2 Werktage**

  • MK01540
  • ab 14 Jahre
  • Kunststoff, Karton
  • vorgestanzte und bedruckte Kartonbögen - 2 x DIN A4
Im wahrsten Sinne oldschool: In nur zwölf einfachen Schritten entsteht aus diesem Bausatz ein... mehr
Produktinformationen "Rechenschieber Bausatz (Rechenstab)"

Im wahrsten Sinne oldschool: In nur zwölf einfachen Schritten entsteht aus diesem Bausatz ein stabiler Rechenschieber aus Karton. Er macht komplizierte Rechenoperationen im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar und einen Taschenrechner (fast) überflüssig. Zugleich fordert der Rechenschieber zum Mitdenken auf, damit am Ende die Kommastelle an der richtigen Stelle sitzt. Gerade das aber vertieft den Lerneffekt ungemein und ist ein Vorteil gegenüber dem elektronischen Taschenrechner. En Passant wird zudem das Thema Logarithmus gefestigt, denn will man den Rechenschieber verwenden, muss man mit logarithmischen Skalen arbeiten. Die Bedienung ist denkbar einfach: Stellt man die "1" der Zunge des beweglichen mittleren Elements auf die gewünschte Zahl ein, kann man am Strich des verschiebbaren Läufers zum Beispiel jede beliebige Multiplikation ablesen.

Ein Rechenschieber auf dem Mond

Zudem besitzt das kleine Wunderding Skalen für Division, Quadrat- und Kubikzahlen sowie das Wurzelziehen. Bereits im 17. Jahrhundert war der Rechenstab im Einsatz und für Handwerker und Ingenieure stellte der Rechenschieber einst ein ebenso unentbehrliches Utensil dar wie Stift und Papier. Jedes Gebäude und jede Brücke, die vor der Computer-Ära entstanden sind, wurden mit einem Rechenschieber berechnet. Der Rechenstab begleitete den Astronauten Buzz Aldrin am 20. Juli 1969 sogar noch mit auf den Mond, denn er war ein zuverlässiges Mittel, um im Notfall komplizierte Berechnungen schnell und genau durchzuführen. Auch an Schulen gehörten Rechenschieber ab den 30er-Jahren des vorigen Jahrhunderts zur Standardausrüstung. Bis heute ist der Rechenstab ein spannendes Lehrmittel, um allerlei Rechenoperationen zu veranschaulichen und darüber hinaus ein begehrtes Sammlerobjekt für Freunde der Wissenschafts- und Technikgeschichte.

Das gezeigte Modell besteht aus Karton und besitzt einen Läufer aus transparenter Hartkunststofffolie. Für den Aufbau sind mit Vorbereitung und Wartezeiten, damit der Kleber trocknen kann, etwa 1,5 bis 2 Stunden zu rechnen. Geliefert wird dieser Kartonbausatz für einen Rechenstab mit einer ausführlichen Anleitung. Für einen einfachen Einstieg sind auf dem Rechenschieber Anwendungsbeispiele für Multiplikation und Division zu finden. Eine weitere ausführliche Anleitung zum Rechenstab mit zahlreichen Fotos gibt es zudem hier: Michels Wunderland.

Eng verbunden mit Erfindung des Rechenschiebers ist der Name John Napier. Der schottische Mathematiker veröffentlichte 1614 in der Schrift „Mirifici logarithmorum Canonis Descriptio“, zu Deutsch: „Die wunderbaren Regeln der Logarithmen“, eine umfassende Logarithmentafel. Damit war die mathematische Grundlage für die Erfindung des Rechenschiebers gelegt. Napier entwickelte zudem Rechenstäbe, um das Multiplizieren und Dividieren mit großen Zahlen zu vereinfachen. Die Napierschen Rechenstäbe finden Sie hier.

Altersempfehlung: ab 14 Jahre
Aufbauzeit ca. : 1,5 Stunden
Material: Kunststoff, Karton
Maße (LxBxH) ca.: 28,7 x 40 x 0,4 cm
Gewicht ca. : 50 g
Geschenk für: Physiker/in, Erwachsene, Mathematiker/in, Jugendliche, Ingenieure
Geeignet zum: Experimentieren, Basteln
Einsatzort: Daheim, Büro / Praxis, Schule / Universität
Herkunft: Made in Germany
Weiterführende Links zu "Rechenschieber Bausatz (Rechenstab)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Rechenschieber Bausatz (Rechenstab)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

VIDEO
NEU
VIDEO
Geschenk für Physiker: die Fotokugel mit Lichtbrechung Die Fotokugel
ab 22,80 € *
VIDEO
Angeschaut