Gömböc

Der Gömböc kann sich wie ein Stehaufmännchen ganz allein aufrichten. Im Gegensatz zum Stehaufmännchen jedoch, bei dem der Schwerpunkt künstlich verschoben ist, besitzt der Gömböc eine gleichmäßige Dichte. Allein seine Form sorgt dafür, dass für den Gömböc nur eine einzige stabile und eine einzige labile Gleichgewichtslage existiert. Im Fachjargon nennt sich dies mono-monostatisch.

Der Name Gömböc kommt übrigens aus dem Ungarischen und bedeutet Knödel oder auch Dickerchen (von gömb = Kugel). Weiter unten und hier finden Sie unsere aktuelle Auswahl an Gömböc Modellen.

Was ist das Besondere am Gömböc?

Mathematiker hielten die Existenz eines sich selbst aufrichtenden Körpers mit homogener Massenverteilung lange Zeit für unmöglich. Ganze Fachartikel waren dazu erschienen, aber auch welche, die seine Existenz zumindest theoretisch voraussagten. Hinzu kommt: Die Geometrie des Gömböc erfordert eine enorme Präzision in der Herstellung. Ein funktionierender Gömböc mit 10 cm Durchmesser weist eine Oberflächentoleranz von weit unter 0,1 mm auf. Dies stellt eine hohe Herausforderung dar, selbst an modernste Präzisionstechnik.

Wer hat den Gömböc entdeckt?

Die Entdeckung des Gömböc ist ebenso ungewöhnlich wie der Körper selbst. Als Form mathematisch vorausgesagt, wurde sie durch zähes Ausprobieren nach über zehn Jahren tatsächlich gefunden, und zwar mittels Feldversuchen an Schildkröten. Manche Schildkrötenarten drehen sich von allein wieder auf die Füße, wenn sie durch ein Missgeschick einmal auf dem Rücken gelandet sind. Diese Form nachzubauen ist den ungarischen Wissenschaftlern Gábor Domokos and Péter Várkonyi 2006 schließlich gelungen. Für ihre Forschungen hatten die Wissenschaftler zuvor die Konturen von insgesamt 30 Schildkröten digitalisiert, die 17 Arten angehörten.

Welche Auszeichnungen gibt es für den Gömböc?

Kein Wunder also, dass der Gömböc einen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde hält und Gegenstand zahlreicher Artikel in der Fach- und Publikumspresse war und ist. Einer davon erschien in der New York Times und beschäftigte sich mit den 70 interessantesten Ideen des Jahres 2007. Der Gömböc gehörte dazu. Ein besonderes Titelbild zierte zudem die Ausgabe 2006/4 des Mathematical Intelligencer. Dort war nicht nur ein neues, ganz verwunderliches Objekt namens Gömböc zu sehen, sondern daneben auch das Foto einer Schildkröte. Das neue entdeckte mathematische Objekt avancierte in Windeseile zu einem Kult- und Kunstobjekt, Rekordhalter und mathematischem Unikum in einem. Wie der Gömböc sich bewegt, ist in dem folgenden Video zu sehen. Die gezeigten Gömböc waren auf der Expo 2010 ausgestellt.

Welche Arten von Gömböc gibt es zu kaufen?

In der Zwischenzeit gibt es eine Vielzahl von Gömböc-Modellen auf dem Markt. Sie unterscheiden sich in Material, Größe und vor allem in ihren Bewegungseigenschaften. Wie lange ein Gömböc hin und her schaukelt, hängt nicht nur von seiner Verarbeitung ab, sondern auch von seiner Größe und Dichte. Je höher die Dichte und somit das Gewicht, desto länger bewegt sich ein Gömböc. Im Shop gibt es verschiedene Varianten des Gömböc zu kaufen.

Gömböc Light: Dies ist die günstigste Gömböc-Variante. Sie wurde eigens für den Einsatz an Schulen und Universitäten entwickelt, besteht aus Hartgummi und wiegt etwa 300 Gramm. Die Höhe beträgt etwa 9 Zentimeter.

Gömböc aus Aluminium: Das günstigste Gömböc-Modell aus Metall ist das aus Aluminium. Dieses können Sie sowohl in der sandgestrahlten Variante als auch in einer glänzenden Version.

Gömböc aus Bronze: Der schwerste unter den Gömböc ist der aus Bronze mit einem Gewicht von 3,5 Kilogramm. Aufgrund der hohen Dichte bewegt sich dieses Modell besonders lang anhaltend.

Gömböc aus Porzellan: Ein wunderbares Deko-Objekt ist die Gömböc-Variante aus Porzellan, die von Hand mit mathematischen Formeln bemalt wurde.

 

Tags: G

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel